Scheidung

 

Scheidung: So gelingt eine faire Trennung

Sie denken an die Scheidung Ihrer Ehe, schwanken noch zwischen Trennung und Verbleib in der Ehe, suchen nach Möglichkeiten zur Lösung des Konflikts? Wir helfen Ihnen bei der Suche nach vernünftigen Lösungen!

Auch wenn Sie sich schon für eine Trennung entschieden haben, ist Hilfe und Beratung notwenig, um eine konstruktive Trennung und eine möglichst unstrittige Scheidung zu ermöglichen.

Keine Beziehung lässt sich einfach lösen. Sie stehen im Falle der Trennung vor einem Berg von Aufgaben. Hier sollen nüchtern und rational Entscheidungen getroffen werden, obwohl die Betroffenen sich zwischen Schuldgefühlen und Rachegelüsten in einem gefühlsmäßigen Chaos befinden. Ohne Hilfe von außen und ohne juristische Beratung wird das aber kaum gelingen, auch wenn sie selbst von einer einvernehmlichen Trennung ausgehen. Ein Anwalt kann immer nur eine Partei vertreten, der andere Partner verzichtet nur aus Kostengründen oft auf anwaltlichen Beistand. Aber was zählen Kosten, wenn sich hinterher herausstellt, dass nur ein Anwalt Ihres Vertrauens Ihre Rechte individueller und auch engagierter hätte vertreten können. Zumindest müssen Sie sich gründlich beraten lassen. Sie müssen sich für Ihren speziellen Fall genau über Ihre Rechte und Ansprüche aufklären lassen. Erst dann, wenn Sie wissen was sie wollen und was Ihnen zusteht, kann über ein Entgegenkommen mit dem Partner gesprochen und verhandelt werden.

 

Haben Sie Kinder, müssen Vereinbarungen von Sorge- und Umgangsregelungen her und alle damit zusammenhängenden Regelungen zum Wohle der Kinder; kämpfen Sie um die finanzielle Sicherheit. Verzichten Sie nicht leichtfertig!

Gehen Sie rechtzeitig zum Anwalt. Informieren Sie sich frühzeitig darüber, was zu regeln ist und wie das geregelt werden kann, auch um die unvermeidlichen Kosten in Grenzen zu halten. Alles was mit Ihrem Partner vorher einvernehmlich geklärt werden kann, spart später Zeit und vor allem auch Kosten! Viele Trennungsfolgen (z.b. der Verbleib der Kinder, die notwendigen Besuchszeiten, die Wohnungsfrage, die Aufteilung des Familienbesitzes, die Frage der Unterhaltszahlungen usw.) können einvernehmlich geregelt werden, was ohne Hilfe von außen aber selten gelingen wird.

Betrachten Sie aber die Mitwirkung von Fachkräften, wie die von Anwälten, Richtern, Familienberatern etc. auch als Chance, um die konfliktbehafteten Folgen der Trennung oder Scheidung zu mindern. Wichtig ist es, zu Ihrem Anwalt eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Sie sollten bei der Auswahl des Anwalts nicht nur die fachlichen Empfehlungen beachten, sondern auch das Gefühl haben, bei ihm mit Ihren Anliegen auch ernst genommen zu werden und sich bei ihm auch gut aufgehoben fühlen.

Der kompetente Anwalt wird eine Eskalation des Konfliktes vermeiden wollen; es sollte seine Aufgabe sein, auf Konfliktvermeidung und Kompromisse hinzuarbeiten. Zu einer konstruktiven Ausgestaltung z.b. des Sorgerechts für die Kinder, der notwendigen Regelungen des Aufenthaltsbestimmungsrechts und auch des Umgangsrechts mit den Kindern gehören Kompromisse. Der Anwalt vertritt zwar nur Ihre Interessen. Das bedeutet aber nicht, dass es immer nur richtig ist, und zwar gerade nicht im Familienrecht, den anderen frontal anzugreifen. Mit Kompromissbereitschaft kann oft mehr erreicht werden und sie macht im übrigen auch einen guten Eindruck bei Gericht.

Und was kostet das Ganze? Wenn Sie nur wenig Geld verdienen oder womöglich überhaupt kein Einkommen haben, können Sie sich beim Amtsgericht oder bei Beratungsstellen über günstige oder gar kostenlose Rechtsberatung und über die Prozesskostenhilfe für gerichtliche Verfahren informieren. Das können Sie aber auch beim Anwalt. Lassen Sie sich von uns ausrechnen, welche Kosten auf Sie zukommen können. Die Scheidung einer Ehe ist in der Regel nicht völlig kostenlos, da soll man sich nichts vormachen, sie kostet womöglich mehr als die Heirat. Die Kosten lassen sich aber mit vernünftiger Beratung, wenn der Ex-Partner auch „mitspielt“, in Grenzen halten und werden die Parteien sicher nicht ruinieren.

Rechtsanwälte Familienrecht Paderborn

Im Familienrecht beraten und vertreten Sie unsere Experten und Fachanwälte in Paderborn für Familienrecht Frau Rechtsanwältin Christina Mertens und Herr Rechtsanwalt Ben Becker in sämtlichen familienrechtlichen Angelegenheiten.